Tipps für das Verhalten beim Besuch der ZeugenJehovas.

Hausieren ist nicht verboten.
Jehovas Zeugen verstecken ihr Kaltakquise Vertriebssystem hinter dem Mantel der Religionsfreiheit.
Sie bezeichnen ihre Neumitgliederakquise nach dem amerikanischen Schneeballsystem einfach „Ausübung ihres Gottesdienstlichen Werkes“ und versuchen so, es nicht justiziabel Angreifbar zu halten.

Man ist aber gegen die aggressiven Werbemethoden der Wachtturmsekte nicht wehrlos.

Ablauf bei Besuch von Zeugen Jehovas:

• freundlich bleiben (Zeugen Jehovas sind auch Menschen)
• Guten Tag!
• Moment!
• (Brief holen oder Ausdrucken, Ort Datum Name ausfüllen und unterschreiben)
• (Kopieren, z.B. mit Handy Fotografieren)
• (Brief abgeben)
• (Zeugen Jehovas Brief lesen lassen)
• Ich wünsche schönen Tag!
• Auf Wiedersehn!
• (Tür schließen)

Keine anderen Worte, nicht mehr Worte!!!
Mehr hat keinen Sinn - Zeugen Jehovas werden wöchentlich darauf getrimmt Antworten des Wohnungsinhabers zu Überwinden!!!
Antworten wie „Keine Zeit“ „Kein Interesse“ oder „ich habe meine Religion“ werden als Einladung genommen ein Gespräch zu beginnen.
Etc.
Eine Diskussion gleich welchem Ablauf wird bei den Zeugen Jehovas als „Interesse“ in den Haus zu Haus Notizzetteln notiert und organisiert weiter gegeben. Wenn Zeugen Jehovas unfreundlich sind oder oft kommen, dann Foto von dem Zeugen Jehova machen (Beispiel mit Handy).

Hier im Download wäre ein Musterbrief zum Ausfüllen durch den eine Belästigung der Zeugen Jehovas justiziabel wird.
Wenn man nachweisen kann das man nicht mehr belästigt werden möchte.

So wie sich Jehovas Zeugen „Interesse“, die Abnahme von Wachtturm Schriften, Rückbesuche, Schwachstellen (Kinder, Arbeitslosigkeit, Gebrechen, Behinderungen, Todesfälle, Scheidungen, geschädigt durch Umweltkatastrophen, Konfession, abweichende Nationalität, abweichende Muttersprache etc.) notieren und diese Informationen organisiert weltweit in ihrem vernetzten Akquisewerk einpflegen, genauso notieren Zeugen Jehovas dann, das sie bestimmte Adressen bzw. Personen in Zukunft nicht mehr Besuchen dürfen.
Ihr Wunsch, nicht mehr besucht zu werden, wird dann in der Gebietskarte der Zeugenjehovas vermerkt.

Durch nachfolgenden Musterbrief können sie Belästigungen durch die Wachtturmsekte beenden:

Musterbrief
Ich fordere Sie höflich dazu auf alle Besuche zu unterlassen
Kein Besuch mehr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 93.3 KB